guertelfarben

--- Bitte beachtet die Einladung zur kommenden Mitgliederversammlung (2G Regel!)---

Das war wirklich harte Arbeit!

SV Gold 

Glücklich, aber ganz schön geschafft: Enzo

Der Verein gratuliert herzlich seinem Trainer Enzo, der am 21. Oktober diesen Jahres erfolgreich die Prüfung zum Selbstverteidigungslehrer der Stufe Gold abgelegt hat. Wir hoffen sehr, dass wir baldmöglichst auch einen Selbstverteidigungskurs mit Enzo anbieten können, nachdem wir die Premiere im letzten Jahr wegen der Corona Pandemie absagen mussten. Ganz genau darf Enzo sich nun lizenzierter Selbstverteidigungslehrer des DKV der Stufe Gold nennen.  Dass dieser lange Titel wirklich hart erarbeitet wurde und Enzo über Wochen und Monate an und sogar über seine Grenzen gehen musste, lässt sich anhand seiner nachfolgenden Schilderung schnell nachvollziehen.

Am Donnerstag, 21.10.2021, war es endlich soweit. Nach langer Vorbereitungszeit startete direkt nach der Ankunft an der Sportschule Hennef die SV Trainerausbildung Gold mit einer ersten Einheit in der Sporthalle. In einem lockeren Aufwärmtraining wurden in zahllosen Lehrgängen zuvor eingeübte Block- und Angriffstechniken wiederholt. Gleich am Nachmittag ging es dann weiter und voll zur Sache: Angriffsübungen mit einem und mehreren Gegnern, schlussendlich alle gegen einen und das ohne Faust- und Fußschützer. Je näher an der Realität desto besser. Im Eifer des Gefechts kam es schon am ersten Tag zu diversen Verletzungen, inklusive eines Wadenbeinbruchs und damit verbundenen Ausfällen einzelner Teilnehmer. Der erste Tag endete erst um 19 Uhr, die blauen Flecken und die körperliche Erschöpfung ließen leicht erahnen, was in den nächsten beiden Tagen folgen sollte. Am Samstag Morgen, gleich um 8 Uhr, fanden sich alle Lehrgangsteilnehmer wieder in der Halle ein und wurden in Gruppen aufgeteilt, die an verschiedenen Einsatzorten von den Trainern vorgegebene Szenen nachspielen sollten: In der Kneipe, im Wald, in engen Gängen etc., ergänzt durch verschiedene Szenarien mit Messerangriffen. Diverse Angriffsszenarien in 1 zu 1 Situationen, aber auch 7 gegen 1. Danach war man sehr ernüchtert, was die Chance angeht, eine Messerattacke unbeschadet zu überstehen. Der beste Rat lautet nach wie vor, sich einer solchen Konfrontation nicht zu stellen, sondern die Flucht zu ergreifen. 
Der Samstag begann mit zwei Einheiten Training zur Bewältigung extremer SV Situationen. Wieder ging es an verschiedene Locations wie eine Kneipe, den Wald etc.. Da es diesmal noch härter zur Sache ging, waren Faustschützer erlaubt. Es gab durchgängig ein intensives Coaching der einzelnen Teilnehmer durch bis zu 4 SV Trainer. Dieser Tag endete erst gegen 22.15 Uhr, ein Feedback Gespräch mit den Trainern für jeden Teilnehmer rundete das Training ab. Hieraus konnte ich schon positive Rückmeldungen für mich mitnehmen. Alle Einheiten wurden mit Kamera gefilmt, so dass am Sonntag eine intensive Videoanalyse auf dem Programm stand. Hier hat man sich selbst in Aktion gesehen und konnte somit seine eigenen Reaktionen und Aktionen bewerten. Nach einer weiteren Einheit mit Mentalstrategien wurden dann endlich die Ergebnisse bekannt gegeben und die Urkunden überreicht.      
Mein Fazit nach diesen Tagen intensivten Trainings in verschiedenen Angriffsübungen: Eine gefährliche Situation ist meistens komplex und entwickelt sich oftmals anders als erwartet. Gerade deswegen ist ein intensives Üben unter Stressbedingungen unerlässlich, um dann im Ernstfall in allen erdenklichen Situationen adäquat reagieren zu können. Auch in diesem Kurs habe ich wieder viel gelernt und intensive Erfahrungen für mich mitnehmen können. Jetzt freue ich mich natürlich darauf, dieses Wissen auch an Interessierte weiter zu geben.
   

Corona Info  

Bitte beachtet die aktuellen Corona Infos (hier klicken) aufgrund der aktuellen Corona Verordnung des Saarlandes und der Vorgaben der Stadt Püttlingen.

   

Trainingshinweise  

Aktuelle Ausfälle
Do, 25.11.21
Schulische Veranstaltung der St. Barbara Grundschule.

Kommende Ausfälle
---

   
© Karate Dojo Köllerbach e.V.