guertelfarben

Offene SM der U21/U18/LK und MK

3 x Gold und 1 x Silber

SMLK 028

Hintere Reihe v.l.: Enzo, Oli, Tobi, Thomas.
Mittlere Reihe v.l.: Ronya, Hanna, Andi, Matze.
Kniend: Zoey. Es fehlt: Nils

Mit kleiner Mannschaft angereist und trotzdem voll abgeräumt, so könnte man die Offenen Saarlandmeisterschaften 2020 kurz zusammenfassen. Den Medaillenreigen eröffnete Andi, der gleich bei seiner ersten Turnierteilnahme überhaupt die Goldmedaille und somit den Titel des Saarlandmeisters in der Disziplin Kata MK Ü35 m erkämpfte. Dabei gab es zugleich auch etwas Aufregung, denn die Turnierleitung hatte sich in den Punkten verzählt und Andi wurde zunächst nur auf Platz 2 geführt. Nach Intervention von Hanna, die den Fehler bemerkte, wurde die Platzierung aber umgehend auf den verdienten 1. Platz korrigiert. Danach war Thomas an der Reihe. Dieser hatte leider nicht seinen besten Tag und einen Wackler in seiner Kata. Nachdem seine Gegner keine Fehler machten, blieb ihm somit am Ende der Einzug ins das Finale der besten Vier verwehrt. Zeitgleich musste sich Nils seinen Gegnern stellen. Diese waren an diesem Tag jedoch einfach zu stark und auch bei ihm reichte es letztendlich leider nicht für den Einzug in das Finale der Besten. Danach starteten Hanna und Ronya in der Disziplin Kata U21 w. Beide dominierten ihre Pools und holten jeweils mit Abstand die Höchstwertung. Es war schnell klar, dass Beide im Finale der besten Vier Gold und Silber unter sich aufteilen würden. Dort leistete sich Hanna in ihrer Kata einen deutlichen Wackler, während Ronya ihre blitzsauber ablieferte und somit verdient Gold holte, Silber ging also an Hanna. Beide starteten direkt danach auch noch in der Leistungsklasse. Hanna holte wiederum die Höchstwertung in ihrem Pool und zog ungefährdet in das Finale der besten Vier ein, bei Ronya dagegen wurde es knapp. Sie hatte mit einer Gegnerin punktgleich die zweithöchste Wertung ihres Pools. Somit musste von den Einzelwertungen die höchste Wertung gestrichen werden und dann neu summiert werden, leider zum Nachteil von Ronya, die dadurch das Finale denkbar knapp verpasste. Im Finale zeigte Hanna diesmal eine blitzsaubere Unsu, nachdem sie diese vorher verwackelt hatte, und holte sich ihre zweite Medaille ab, diesmal in der Farbe Gold.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Platzierten. 

Bei der Gelegenheit ehrte der SKV noch alle saarländischen Karateka, die in den Jahren 2018 und 2019 erfolgreich an Deutschen Meisterschaften teilgenommen hatten. Aufgrund Ihres zweiten bzw. dritten Platzes durfte sich Hanna daher über eine schöne Aufbesserung ihres Taschengeldes freuen.

--> Bilder
--> Erfolge

   

Trainingshinweise  

  • Änderung in den Trainingstagen Do und Fr. Siehe Haupteintrag
   

Bestelltermine Kaiten  

Stichtage für die nächsten Bestellungen

  • Bestellungen bitte bei und in Absprache mit Tobi.
   
© Karate Dojo Köllerbach e.V.